Weinbrandbohneneis



Wir hatten eine Schachtel Weinbrandbohnen zu Hause, die aber irgendwie keiner pur essen wollte. Ich nehm sowas immer als Anlass eine neue Eissorte zu kreieren. Das Eis ist sehr schokoladig geworden, und hat durch den Weinbrand eine edle Note bekommen. Das Eis lohnt sich auf jeden Fall nachzumachen. Beim Weinbrandbohnenkauf darauf achten, dass man nicht die mit der Zuckerkruste nimmt. Ich glaube die löst sich nicht so einfach auf.

Weinbrandbohneneis
 
Autorin:
Zutaten
  • 100g Weinbrandbohnen
  • 100g Milchschokolade
  • 100g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 250ml Milch
  • 200ml Sahne
  • 1 TL Vanilleextrakt
Zubereitung
  1. Die Milch mit dem Zucker und dem Salz in einem kleinen Topf erhitzen. Die Eigelbe in eine Schüssel geben und die warme Milch im dünnen Strahl zugiessen, und gleichzeitig unterrühren. Die Milch darf nicht zu heiß sein, damit das Ei nicht gerinnt. Die Masse zurück in den Topf geben und wieder vorsichtig erwärmen. Dabei permanent umrühren, bis die Masse etwas abbindet. Dann die Herdplatte ausstellen.
  2. Die Schokolade hacken und zusammen mit den Weinbrandbohnen in eine Schüssel geben, und mit der heissen Milch-Ei-Masse begiessen. Die Schokolade unter rühren auflösen.
  3. Zum Schluss die Sahne und den Vanilleextrakt untermengen.
  4. Die Eismasse über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen, danach in der Eismaschine frieren lassen.
 

 

 

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept:  

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere