Süßkartoffelchili

Ich liebe Chili con Carne, aber mein Lieblingsrezept braucht mehrere Stunden zum Köcheln, damit es erst seinen charakteristschen Geschmack entwickelt und das Fleisch schön durchgeschmurgelt ist. Jetzt habe ich eine schnellere Variante entwickelt, die sogar vegan ist, eine schöne Abwechslung darstellt und trotzdem das Soulfoodfeeling eines Chilis erzeugt: Süßkartoffelchili.

Süßkartoffelchili ist ein wunderbares One-Pot-Gericht, das verhältnismässig wenig Arbeit macht und richtig sättigend ist. Ich fand den Geschmack der Süßkartoffel mit den anderen Komponenten perfekt, aber ihr könnt natürlich auch gelbe Kartoffeln oder auch Möhren ausprobieren wenn Ihr kein Süßkartoffelfan seid. Für viele gehört kein Mais in ein Chili, dann könnt ihr den auch durch weitere Kidneybohnen ersetzen. Mir ist egal ob Mais untypisch ist für Chili, ich liebe einfach seinen Geschmack und mag es nicht ganz so bohnenlastig.

 

Obwohl ich eine sehr motivierte Köchin bin, bin ich auch gleichzeitig faul und habe gleich die dreifache Menge gemacht und den Rest eingekocht. Das erklärt die 6-8 Portionen, aber jetzt habe ich wieder gesundes Fastfood im Keller, wenn es schnell gehen muss.

Sagt mir Bescheid wie es Euch schmeckt.

 

Süßkartoffelchili
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 6-8
Zutaten
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 6 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 2 Dose Kidneybohnen
  • 2 Dose Mais
  • 2 Dosen Schältomaten
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • Chilipulver oder Chilischoten nach Geschmack und Schärferesistenz
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • ¼ TL Zimt
  • 1 Avocado
  • Creme fraîche oder veganes Ersatzprodukt
  • 1 Tüte Nacho Chips
  • 1 Bund Koriander oder Petersilie nach Geschmack
Zubereitung
  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln, die Süßkartoffeln etwas grober.
  2. Die Zwieben und den Knoblauch mit dem Öl in einem großen Topf anschwitzen. Tomatenmark und die Gewürze zugeben und etwas anrösten lassen. Die Süßkartoffelwürfel zugeben und kurz mit anbraten.
  3. Die Schältomaten grob zerkleinern uns zusammen mit dem Saft in den Topf geben, die Gemüsebrühe angiessen und alles aufkochen lassen und für 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Währendessen die Paprika würfeln und zugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Bohnen abgiessen und gut abspülen, den Mais abgiessen. Beides in den Topf geben und alles zusammen nochmal aufkochen lassen.
  6. Die Avocado in Scheiben schneiden.
  7. Das Süßkartoffelchili mit den Avocadoscheiben, einem Klecks Crème fraîche, Koriander und Nachos servieren.
 

 

 

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: