Schweinefleisch mit Ingwer und Pilzen



Obwohl seit einem Umzug schätzungsweise 30 meiner Kochbücher im Keller meiner Eltern lagern, und mir deswegen ein Kochbuch-Kaufverbot auferlegt wurde, damit sich nicht wieder so viele ansammeln, konnte ich das Buch nicht im Butlers liegenlassen. Step by Step Küche asiatisch, und das Ganze für 4,99 €. Die Rezepte sind simpel und ansprechend aufgemacht, und schon im Laden bekam ich Lust einiges nachzukochen. Bei fünf Euro hab ich nicht lange überlegt und das Buch mitgenommen. Dies hier ist das erste Rezept dass ich ausprobiert hab, und hat geschmacklich schon überzeugt. Nur die Portionengröße muss man anpassen. Das Rezept war für 4 Personen konzipiert, und das haben wir fast zu zweit verputzt, obwohl wir auch noch Reis als Beilage hatten. Die Asiaten müssen schnell satt sein.
Wenn man ein paar asiatische Grundzutaten wie Sojasauce, Mirin und Reisessig im Schrank hat, braucht man auch gar nicht viel Spezielles für die Rezepte dazukaufen. Aber wichtig ist immer ein Singha (Thailändisches Bier) und ein Ginger Beer aus dem Asialaden mitzubringen.

In dem Buch ist alles Schritt für Schritt erklärt, wie der Name schon verrät. Die Zutaten sind anfangs alle schon vorbereitet und in kleinen Schälchen fotografiert. Es empfiehlt sich das selber wirklich genauso zu handhaben, es wird nämlich alles im Minutentakt in den Wok geschmissen, so dass man zwischendurch gar keine Zeit hat noch etwas zu schnibbeln.


Schweinefleisch mit Ingwer und Pilzen
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
  • 400g Schweinefleisch zum Kurzbraten (Ich hatte Schweinerücken) in Streifen geschnitten
  • 5cm Ingwer in Scheiben geschnitten
  • 2EL Speiseöl
  • 1TL Muscovadozucker
  • 4EL Reiswein
  • 4EL Sojasauce
  • 200g Schitakepilze, in Scheiben geschnitten
  • 2 Frühlingzwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 2 Zehen Knoblauch, zerdrückt
  • 1TL Speisestärke
  • 3 Schalotten, gewürfelt
  • 2EL kaltes Wasser
  • 3 EL gehackter Koriander
  • 1 Tasse Reis
Zubereitung
  1. In einem Topf zwei Tassen Wasser zum Kochen bringen, den Reis einrühren, und in der angegebenen Kochzeit nach der Quellmethode fertig garen.
  2. In einem Wok das Öl erhitzen, und die Schalotten in ein paar Minuten glasig dünsten. Den Knoblauch und den Ingwer zugeben und eine Minuten pfannenrühren. Das Schweinefleisch zugegeben und kurz anbraten. Die Pilze in den Wok geben, und zwei bis drei Minuten braten lassen. Unter Rühren die Sojasauce, den Reiswein und den Zucker zugeben, und zum Schluss die in Wasser aufgelöste Speisestärke zugiessen.
  3. Zusammen mit dem Reis anrichten und mit Koriander garnieren.

    1 Comment

    • Britta sagt:

      Ich habe es jetzt auch endlich mal ausprobiert und es war einfach super lecker. Ein tolles Rezept. Es hat sich wirklich gelohnt. Wird es bei uns jetzt bestimmt öfters geben.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bewerte dieses Rezept: