Schweinefilet in Apfel-Senf-Sauce

schweinefilet apfel senf sauce

Bei Juliane bin ich über das Rezept gestolpert, und hab es gleich auf die Nachkochliste gepackt. Da ich ein Glas Apfelsenf im Vorrat hatte, kam der natürlich zum Einsatz. Man kann aber auch nur Dijonsenf nehmen. Bei Juliane gab es Gnocchi als Beilage, ich habe mich für gehobelte, glasierte Möhrchen entschieden. Das wird es nicht zum letzten Mal gegeben haben. Das Sößchen war superlecker.

Schweinefilet in Apfel-Senf-Sauce
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • 500 g Schweinefilet
  • 1 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 1 TL Mehl
  • 100 ml Apfelsaft
  • 100 g Schlagsahne
  • 2 TL Frankfurter Apfelsenf
  • 2 TL Dijon Senf
  • 1 EL Butter
  • 1 kleines Bund Möhren
  • Zucker
Zubereitung
  1. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen, und den hellen Teil in dünne Ringe schneiden. Schweinefilet waschen, trocken tupfen und wenn nötig parieren.
  2. Den Backofen auf 80°C vorheizen und eine ofenfeste Form bereitstellen.
  3. In einer Pfanne das Öl erhitzen und das Schweinefilet rundherum scharf anbraten und salzen und pfeffern. Das Filet in den Ofen geben und 20-30 Minuten garen lassen.
  4. Die Frühlingszwiebeln in der gleichen Pfanne anbraten. Mit etwas Mehl bestäuben und unter Rühren anschwitzen. Mit Apfelsaft und einem Schuss Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Dann die Sahne und den Senf einrühren und alles ein paar Minuten einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen.
  5. Die Möhren putzen und längs hobeln. Die Möhrenstreifen in der Butter garziehen lassen, (so dass sie noch Biss haben) und mit Salz und Zucker würzen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bewerte dieses Rezept: