Schmorgurken mit Cocktailtomaten und Salzkartoffeln

Schmorgurken

Gurken haben zur Zeit Saison und sind in allen Größen und Formen auf dem Markt zu finden. Grund genug einmal andere Sorten als die gemeine Supermarkt-Salatgurke zu probieren. Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal Gefallen an Schmorgurken gefunden. Ein schönes Sommeressen, das viele Geschmacks-Dimensionen zu bieten hat. Der Essig in der Sauce liefert eine schöne Säure, die wunderbar von der Süße der Cocktailtomaten abgefangen wird.

Schmorgurken sind ein wunderbares Spätsommeressen, wenn die Abende schon wieder kühler werden und man sich nach wärmenden Gerichten sehnt. Bevor es dann mit Schmorbraten und Kalbsbäckchen weitergeht, haut am besten ein paar Landgurken in die Pfanne. Wohliges Soulfoodessen für die letzten Abende auf dem Balkon.

Verzeiht mir bitte dass das Gericht in der vegetarischen Kategorie gelandet ist, obwohl sich ein wenig Speck in der Zutatenliste versteckt. Ich weiß einfach nicht so dieses Gericht sonst hingehört, und der Speck ist ja nur für den Geschmack. 😉

 

Schmorgurken mit Cocktailtomaten und Salzkartoffeln
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
  • 1 kg Landgurken (2 große)
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 50 g gewürfelter Speck
  • 50 g Butter
  • 1 TL Zucker
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Mehl
  • 1 Stängel Gurkendill
  • Pfeffer
  • Salz
  • Essig (weißer Balsmaico)
Zubereitung
  1. Die Gurken schälen, entkernen und 5x2 cm Stücke schneiden.
  2. Die Kartoffeln schälen und ca. 30-35 Minuten in Salzwasser kochen bis sie gar sind.
  3. Die Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Speck anbraten. Nach ein paar Minuten die Gurken zugeben und alles für weitere 15 Minuten weiterbraten.
  4. Die Tomaten halbieren und zugeben.
  5. In einer kleinen Pfanne das Mehl, den Zucker und die Butter bräunen lassen. Mit der Brühe ablöschen. Mit Salz Pfeffer und dem Essig abschmecken und den kleingehackten Gurkendill zugeben. Die Soße darf ruhig intensiv schmecken, davon nicht beirren lassen.
  6. Die Soße über die Gurken geben und alles etwas durchziehen lassen. Die Salzkartoffeln abgiessen und beides zusammen servieren.
 

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept:  

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere