Rhabarbertarte

Rhabarbertarte

Kompott und Kuchen sind immer das erste was ich zur Rharbarberzeit zaubere. Diese Rhabarbertarte ist diese Jahr neu hinzugekommen. Vielleicht erwischt ihr noch etwas von dem Gemüse auf dem Wochenmarkt.

Rhabarbertarte-2

Seit ich die neue Tarteform geschenkt bekommen habe, ist sie wirklich im Dauereinsatz. Auch die herzhaften Tartes wandern immer gerne in diese Form, wie man schon bei der Spargeltarte sehen konnte. Und es wird nicht das letzte Rezept sein, dass ich Euch in dieser Optik präsentiere. Ich hab schon wieder einiges in der Warteschlange.Rhabarbertarte-3

Rhabarbertarte
 
Autorin:
Zutaten
  • 100g weiße Schokolade
  • 150g Butter
  • 80g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen roter Tortenguss
Zubereitung
  1. Die Schokolade in kleine Stücke hacken und in einem Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Die Butter mit Zucker und Salz schaumig schlagen und die Eier nacheinander unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und der flüssigen Schokolade unterheben.
  3. Den Teig in eine längliche Tarteform streichen.
  4. Den Rhabarber waschen und passend auf die Tartebreite schneiden und den Teig damit belegen.
  5. Den Ofen auf 190°C vorheizen und ide Tarte etwa 20 Minten backen.
  6. Den Tortenguss nach Packunganweisung herstellen. Ich ersetze gerne etwas Wasser durch Rotwein oder rotem Fruchtsaft. Den Tortenguss dünn auf der ausgekühlten Tarte verteilen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: