Pizza mit Serranoschinken und Pfirsich

Pizza mit Serranoschinken und Pfirsich

Das Pfirsiche und Serranoschinken gut zusammen passen haben sie schon als Salat bewiesen. Diesmal sind sie Hauptakteure für einen Pizzabelag. Der Pizzateig ist eine schnelle Variante, die ich mal in der “Lecker” gefunden habe. Obwohl Hefe in dem Teig ist, hat er mich doch eher an einen Flammkuchen erinnert. Macht aber nichts, Flammkuchen ess ich auch sehr gerne, und das Ergebnis war sensationell lecker.

Bei Pizza probiere ich immer gerne neue Belägen oder Teigrezepte aus. Man könnte ja immer noch bessere Varianten finden. Dabei bin ich über dieses Rezept gestolpert. Es ist sehr für eine spontane Pizzaaktion geeignet, da der Teig nicht lange gehen muss und man die Zutaten eigentlich immer zu Hause hat. Der Boden hat dann eine etwas andere Konsistenz als einer, der länger gehen konnte und erinnert eher an einen Flammkuchen. Geschmacklich tut das aber keinen Abbruch. Probiert es ruhig aus, wenn ihr abends mal spontanen Pizzaappetit habt.

5.0 from 1 reviews
Pizza mit Serranoschinken und Pfirsich
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
Für den Teig
  • 200g Mehl
  • ½ TL Salz
  • ½ Päckchen Trockenhefe
  • ½ TL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
Für den Belag
  • 2 El Mascarpone
  • 2 Weinbergpfirsiche
  • ½ Zwiebel
  • 2 EL Pinienkerne
  • ½ TL Chiliflocken
  • 100g dünn geschnittenen Serrano-Schinken
  • 1 Kugel Mozzarella
Zubereitung
  1. Zuerst den Pizzateig herstellen. Dafür das Mehl mit dem Salz in einer Schüssel mischen, und in der Mitte eine Mulde formen. In die Mulde die Hefe, den Zucker und 40ml lauwarmes Wasser geben, und kurz verrühren, ohne das Mehl unterzumischen. Das Ganze 10 Minuten gehen lassen.
  2. Das Olivenöl und weitere 50 ml Wasser zugeben, und mit den Händen schnell alles verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.
  3. Den Teig abdecken, und nochmal 25 Minuten gehen lassen.
  4. Jetzt den Ofen auf 220° Ober- und Unterhitze vorheizen, und ein Backblech auf den Backofenboden stellen.
  5. In der Zwischenzeit kann der Belag vorbereitet werden. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun rösten.
  6. Die Pfirsische waschen, und in feine Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen und in halbe Ringe schneiden.
  7. Den Teig in zwei Portionen teilen, und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Beide Pizzaböden auf jeweils einem Bogen Backpapier platzieren. Den Mascarpone glattrühren und auf den Pizzaböden verteilen.
  8. Darauf die Pfirsichspalten und Zwieblringe geben, und den Mozzarella zerrupfen und ebenfalls auf die Böden geben. Die Chiliflocken drüberstreuen.
  9. Die Pizzen nacheinander auf das Backblech geben und ungefähr in 12 Minuten backen, bis die Ränder goldbraun sind.
  10. Zum Schluss den Serranoschinken und die Pinienkerne auf den Pizzen verteilen und servieren.

    2 Comments

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bewerte dieses Rezept: