Es ist schon wieder Pflaumenzeit. Und Kürbisse sind jetzt auch überall zu sehen. Der Herbst hat definitiv begonnen, da darf der Pflaumenkuchen nicht fehlen. Pflaumenkuchenrezepte gibt es hunderte. Mit Hefeteig, mit Streuseln oder mit Marzipan. Ich experimentier auch gerne mit verschiedenen Kombinationen, aber der erste Kuchen der Saison muss ganz schlicht und einfach sein. Einfach ein Rührteig, der mit den halbierten Pflaumen belegt wird. So mag ich ihn immer noch am liebsten. Das Rührteigrezept ist auch für andere Obstsorten zu empfehlen, und kann mir Rhabarber, Kirschen, Aprikosen usw. kombiniert werden.

Pflaumenkuchen

Rezept reicht für eine Springform. Für ein Backblech die Zutaten einfach verdoppeln.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 10 Min.
Arbeitszeit1 Std. 30 Min.
Portionen: 1
Autor: Nicole Godt

Zutaten

  • 100 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 kg Pflaumen

Anleitungen

  • Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen.
  • Die Butter mit dem Zucker verrühren. Nach und nach die Eier unterrühren.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben.
  • Eine Springform fetten, und den Teig einfüllen, mit den Pflaumen belegen.
  • Den Kuchen bei 175°C Ober- und Unterhitze ca. 70 Minuten backen.
  • Mit frisch geschlagener Sahne servieren.