Pasta mit Salbei und Serranoschinken


Jetzt gibt es mal schnelle Feierabendküche. Die meisten behaupten immer noch dass sie keine Zeit haben zum Kochen. Dabei sind Pastagerichte ruck zuck auf dem Tisch, und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Diesmal hab ich mit Serranoschinken und Salbei experimentiert, und zugefügt was noch so im Kühlschrank war. Nach 15 Minuten konnte gegessen werden.

Pasta mit Salbei und Serranoschinken
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
  • 250g Bavette oder andere Pasta
  • 1 Zwiebel
  • 8 Scheiben Serranoschinken
  • 1 Hand voll Rucola
  • 1 Hand voll Cocktailtomaten
  • Salbeiblätter
  • Parmesan
Zubereitung
  1. Die Pasta nach Anweisung kochen.
  2. Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die halben Ringe in etwas Olivenöl sanft anbraten. Den Salbei zufügen. Die Tomaten waschen, halbieren und zugeben. Den Schinken in Stücke zerrupfen, den Rucola waschen und beides in der Pfanne erwärmen. Der Schinken soll nicht knusprig werden, und der Rucola nicht zu doll zusammenfallen.
  3. Die fertig gekochte Pasta zufügen, und alles durchschwenken. Mit Pfeffer und einem Hauch Salz würzen. Auf einem Teller anrichten und mit Parmesan bestreuen.
  4. Nach Belieben noch mit einem sehr guten Olivenöl beträufeln.

    4 Comments

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: