Milchreis mit Muscovado-Balsamico-Pfirsichen



Wie geplant hab ich den letzten Rest Risottoreis zu Milchreis verarbeitet. Dafür kann man eigentlich jede Sorte von Rundkornreis verwenden, dewegen funktioniert Risottoreis und zur Not auch Sushireis. Die Rundkornreissorten geben ihre Stärke in die Milch ab, wodurch dann die gewünschte klebrige Konsistenz erreicht wird. Langkornreis würde zu kernig bleiben.
Dazu gabs Pfirsiche, die ich mit Muscovadozucker karamellisiert hab. Muscovadozucker ist ein Rohrohrzucker, der meistens aus Mauritius stammt, und einen karamelligen, nussigen, leicht lakritzigen Geschmack hat. Er besitzt eine gewisse Restfeuchte und ist deshalb nicht als Streuzucker zu verwenden, gibt aber Fleischmarinaden, Gebäck oder dem Kaffee das gewisse Extra.

Milchreis mit Muscovado-Balsamico-Pfirsichen
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
Für den Milchreis:
  • 300ml Milch
  • 30g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80g Rundkornreis
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Weinbergpfirsiche
Für die Pfirsiche:
  • 80g Muscovadozucker
  • 80ml Wasser
  • ca.6 Blätter Basilikum
  • 2EL alter Balsamico
  • 2EL Grand Manier
Zubereitung
  1. Für den Milchreis die Milch zusammen mit dem Zucker und dem Salz zum Kochen bringen. Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark herauskratzen, und beides zu der Milch geben. Den Reis einrühren, und alles in ca. 30 Minuten weich kochen. Dabei immer rühren, sonst brennts an. Am Schluss die Vanilleschote entfernen, und den Reis in Förmchen füllen und abkühlen lassen.
  2. Die Pfirsiche waschen, zerteilen und in Schnitze schneiden. In einer Pfanne den Muscovadozucker zum Schmelzen bringen. Mit dem Wasser ablöschen. Die Basilikumblättchen klein zerrupft zufügen und alles sirupartig einkochen. Den Balsamico und den Grand Manier einrühren. Jetzt die Pfirsichschnitze in die Pfanne geben, und in dem Sirup kurz ziehen lassen.
  3. Den Milchreis aus den Förmchen stürtzen und mit den Pfirsichen servieren.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Bewerte dieses Rezept: