Kürbis Pancakes

Mit Kürbis kann man durchaus auch süße Gerichte herstellen. Hier eine herbstliche Pancake Variante.

Ich habe lange Zeit Rezepte mit Kürbis immer gemieden. Nicht weil ich den Geschmack nicht mag, ich esse Kürbis wirklich gerne. Aber ich hatte keine Lust auf das Küchenmassaker, das immer aus dem Zerlegen und Kleinschneiden des harten Gesellen resultierte. Mittlerweile steck ich den Kürbis einfach bei 200°C für 30 Minuten in den Backofen. Danach ist er schön weich und lässt sich wunderbar weiterverarbeiten, ohne dass Schimpfworte aus der Küche schallen.

Dies ist ein amerikanisches Rezept und wird in Cups und Teaspoons gemessen. Wer die kleinen Helferlein nicht zu Hause hat, nimmt einfach eine kleine Kaffeetasse. Auch die Gewürzmischung kann einfach durch ein bißchen Vanille und Mukatnuss ersetzt werden, oder ganz weggelassen werden. Die eine Zutat sollte einen nicht daran hindern das Rezept auszuprobieren.

Kürbis Pancakes
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Zutaten
  • 1 Cup Kürbismus
  • 1 Ei
  • 2 Tbsp Pflanzenöl
  • 2 Cups Mehl
  • 3 Tbsp brauner Zucker
  • 2 Tsp Backpulver
  • 1 Tsp Natron
  • 1 Tsp Gewürzmischung Mysterium Libarius von Ingo Holland
  • 1 Tsp Zimt
  • ½ Tsp Salz
Zubereitung
  1. In einer Schüssel alle trockenen Zutaten miteineander vermischen. In einer zweiten Schüssel die feuchten Zutaten geben, und kurz verrühren.
  2. Die feuchten Zutaten zu den trockenen geben, und alles zu einen homogenen Teig verrühren.
  3. Den Teig Esslöffelweise in eine geölte Pfanne geben, und die Pancakes bei mittlerer Hitze backen. Wenn die Pancakes blasen werfen können sie gewendet werden und von der anderen Seite kurz gebräunt werden.
  4. Mit einem Stück Butter uns Ahornsirup servieren.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bewerte dieses Rezept: