Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping [glutenfrei]

Ostern steht vor der Tür und ich muss zugeben, dass es außer Eierlikör eigentlich keinen österlichen Blogpost gibt, da ich an den Feiertagen meistens unterwegs bin. Diesmal habe ich aber geschafft im Vorfeld einen Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping zu backen. Den kann man aber auch das ganze Jahr über essen, so lecker ist der.

Das Schöne an diesem Rezept ist, dass es vergleichbar mit anderen Möhrenkuchenrezepten sehr gesund ist. Es ist kein Mehl oder Butter enthalten, dafür eine Menge Nüsse, natürlich Möhren, viele Eier und eine Kleinigkeit Zucker. Könnte glatt als low carb durchgehen oder zumindest als Proteinkuchen. =)

Durch die Möhren ist der Kuchen super saftig. Er kann also problemlos einen Tag vorher gebacken werden und bleibt dann auch noch ein paar Tage im Kühlschrank frisch.

Wer nicht so auf Frischkäse steht, nimmt einfach Puderzucker. Auch lecker.

Ich wünsche Euch Frohe Ostern.

 

Möhrenkuchen mit Frischkäsetopping [glutenfrei]
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 12
Zutaten
Für den Teig
  • 8 Eier
  • 400 g Möhren
  • 200 g Mandeln
  • 200 g Walnusskerne
  • 350 g Zucker
  • 50 g Stärke
  • 1 El Obstschnaps (Haselnussgeist)
  • 1 Tl Zitronenabrieb
  • 1 TL Zimt (oder Ingo Hollands Mysterium Libarius Gewürz)
Für das Topping
  • 250 g Frischkäse
  • 100 g Creme fraiche oder saure Sahne
  • 2 EL Zucker (nach Geschmack süßen)
  • 1 TL Vanilleessenz
Zubereitung
  1. Die Möhren fein reiben (nicht raspeln).
  2. Die Mandeln und Walnüsse in einen Standmixer geben und mahlen.
  3. Die Eier trennen und die Eigelbe zusammen mit 320 g Zucker aufschlagen, bis die Masse weiß wird.
  4. Nach und nach alle weiteren Zutaten unterrühren.
  5. Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker zu Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  6. Den Teig in einer gefettete Springform gießen und bei 160° C Umluft 60-70 Minuten backen.
  7. Den Kuchen auskühlen lassen und aus der Form nehmen.
  8. Die Zutaten für das Topping mit einem Schneebesen zusammenrühren und auf dem Kuchen verteilen. Nach Lust und Laune mit Schoko- oder Marzipanhasen und Möhrenstreifen verzieren.
 

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept:  

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.