Indische Linsensuppe-2
Dür den indischen Touch  sorgen in diesem Rezept vor allem die Gewürze. Garam Masala, Kreuzkümmel und Kurkuma sind extrem wichtig für den exotischen Geschmack.  Chili wird nach Geschmack dosiert und sorgt für angenehme Schärfe.

Ich habe diese Suppe jetzt schon so oft gekocht, mittlerweile habe ich es endlich geschafft ein paar schöne Bilder zu machen. Denn obwohl ich immer großzügige bemessen habe und mehr Portionen gekocht habe als notwendig waren, ist nie eine Fotoportion übrig geblieben. Noch ein Indiz dafür, das die Suppe extrem lecker ist.

Da sie so schnell gemacht ist, gehört sie für mich zu den feierabendtauglichen Rezepten.

Indische Linsensuppe [vegan]

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Portionen: 2 -4
Autor: Nicole Godt

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 40 g Butter Öl wenns vegan sein soll
  • 0,5 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 TL Garam Masala
  • 200 g rote Linsen
  • 1 Dose Schältomaten 400g
  • 400 ml Kokosmilch
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • Chilipulver
  • Salz
  • evt. Chilifäden

Anleitungen

  • Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden und zusammen mit mit den Linsen in der Butter andünsten.
  • Kurkuma, Garam Masala und den Kreuzkümmel zugeben. Weiter kurz andünsten, aber nicht anbrennen lassen.
  • Die Tomaten, die Kokosmilch und die Gemüsebrühe zugeben und ohne Deckel kurz aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und 20 Minuten simmern lassen.
  • Die Suppe pürieren und mit Salz und Chili abschmecken. Mit Chilifäden servieren.

Merken

Merken

Merken