Gemüsecurry mit Erdnüssen

Heute ist Karfreitag. Traditionell wird ja hierzulande Fisch gegessen. Ich selber habe mich noch nie an solche Traditionen gehalten, deswegen gibt es heute ein leckeres Gemüsecurry mit Erdnüssen und Kokosmilch.

So oder so ähnlich sehen immer meine Currys mit Kokosmilch aus. Ich variiere aber immer die Gemüsesorten, das heißt alles was aktuell in der Gemüseschublade liegt und Saison hat wandert hinein. Tauscht also ruhig Gemüsesorten aus und nehmt eure liebsten. Je nach Laune verirrt sich doch mal eine Hühnerbrust in den Wok, oder wenn es mehr Mäuler zu stopfen gilt, koche ich noch Reis oder Reisnudeln als Beilage. Als Lowcarb Variante gibt es das Curry aber genau so bei uns zum Abendessen. Durch die Nüsse und die Kokosmilch sättigt es auch gut, es muss also keiner hungrig vom Tisch aufstehen.

Gemüsecurry mit Ernüssen

Wenn ihr das hier lest, befinden ich mich schon auf einem Roadtrip durch Belgien. Ostern wird hier also sowieso nicht traditionell gefeiert, sondern in einen kleinen Urlaub verwandelt. Ihr könnt mir auf Instagram folgen, um zu sehen was ich alles so kulinarisches auf meiner Tour finde.

Gemüsecurry-3

Gemüsecurry mit Erdnüssen
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 4
Zutaten
  • 1 Süßkartoffel
  • 4 bunte Paprika
  • 1 Broccoli
  • ½ Chinakohl
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 2 EL Currypaste (grün)
  • 2 EL Erdnusbutter (crunchy)
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Palmzucker
  • 1 EL Fischsauce
  • 4EL Erdnüsse, geröstet, ungesalzen
  • 1 Chilischote
Zubereitung
  1. Die Süßkartoffel schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. In einem Wok oder Pfanne etwas Erdnussöl erhitzen und die Süßkartoffel darin unter rühren anbraten. Sie braucht am längsten um gar zu werden.
  3. Währenddessen den Broccoli und die Paprika waschen, putzen und klein schneiden. Alles in den Wok geben und auch ein wenig Farbe nehmen lassen.
  4. Die Kokosmilch zugeben und die Currypaste und die Erdnussbutter unterrühren.
  5. Mit Limettensaft, Palmzucker und Fischsauce abschmecken.
  6. Den Chinakohl waschen und in sehr feine Streifen schneiden. Kurz vor Ende der Garzeit zugeben.
  7. Das Churry auf Schälchen verteilen.
  8. Die Erdnüsse zerstossen und die Chilischote in feine Ringe schneiden. Beides auf die Schälchen verteilen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: