Garnele | Grapefruit | Vanille | Cashew

Uwe von High Foodality hat zum Blogevent aufgerufen. Es geht diesmal um das Thema Garnelen. Für jeden Blog, der bei Lecker.de ein Rezept einreicht, das sich mit Garnelen beschäftigt, spendet Costa 10 EUR an den WWF. Mit dem Geld sollen die Schutzzonen um die Doggerbank, die größte Sandbank in der Nordsee, ausgebaut werden.  Das Ganze läuft unter dem Namen Blogger für Dogger und bin mit diesem Rezept dabei.

Die Garnelen habe ich hierbei in der Schale gebraten. Dadurch bleiben die Garnelen knackiger und saftiger. Die Schalen geben zusätzlich noch mehr Aroma ab. Leider wird das Essen ein bisschen komplizierter und man muss am Tisch die Schalen entfernen, was selten elegant aussieht. Wem das zu umständlich ist, kann die Tierchen auch vorher schälen und ohne Schale braten.

Wer noch nach einem Rezept für eine Vorspeise für Weihnachten sucht, der sollte vielleicht mit dieser Kombination liebäugeln. Durch die Zitrusfrüchte und die Vanille sind weihnachtliche Aromen integriert, trotzdem bleibt alles sehr leicht. Der perfekte Auftakt für die Weihnachstgans oder sonstige Leckereien. Zudem ist alles noch gut vorzubereiten und durch die kurze Bratzeit in fünf Minuten fertigzustellen.

Für das Hobeln der Cashewnuss empfehle ich eine Reibe von Microplane. Damit gelingen diese hauchfeinen Späne und auch die besten Abriebe von Zitrusfrüchten. Eines meiner liebsten Küchenwerkzeuge.

Die Inspiration lieferte ein Rezept aus der ambitionen bistro, Ausgabe 1/12.

Garnele | Grapfruit | Limette | Cashew
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
  • 4 Garnelen
  • 1 Grapefruit
  • 1 Limette
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Vanillestange
  • 1 EL Butter
  • 1 Cashewnuss
Zubereitung
  1. Die Grapefruit filetieren, d.h. den Boden und Deckel großzügig abschneiden, so dass die weiße Haut komplett entfernt ist. Den Rest der Schale ebenso großzügig entfernen. Die Grapefruitfilets mit jeweils zwei Schnitten aus den Trennhäuten lösen. Die Filets in eine Schale legen und mit dem Olivenöl und einem Spritzer Limettensaft marinieren.
  2. Die Kaffir-Limettenblätter in sehr dünne Streifen schneiden.
  3. Die Garnelen waschen und die Köpfe und Beine entfernen. Die Chitinpanzer am Rücken mit einem scharfen Messer einschneiden und die Därme entfernen.
  4. Die Vanilleschote der Länge nach aufritzen und das Vanillemark auskratzen und mit der Butter vermengen. Die Vanillebutter auf die Rücken der Garnelen streichen.
  5. Eine kleine Pfanne mit etwas Olivenöl heiß werden lassen. Die Garnelen kurz von beiden Seiten anbraten, bis sie die typische rote Farbe annehmen.
  6. Pro Portion 4-5 Garpefruitfilets auf einem Teller nebeneinander legen und ein paar Streifen der Kaffir-Limettenblätter drüberstreuen. Die Garnelen auf einen Holzspiess stecken und auf die Grapefruitfilets setzen. Ein paar Späne von der Casehwenuss drüberhobeln.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: