Gänsebrust mit Ingwer-Rotkohl

Gänsebrust mit Ingwerrotkohl

Gaensebrust mit Ingwerrotkohl-1

Da es zu Weihnachten bei uns keine Gans gab, haben wir unser Gänseessen einfach im Januar nachgeholt. So ein großes Tier ist zu zweit natürlich nicht zu bewältigen, deswegen waren wir froh, dass unser Geflügelbauer eine zerlegte Gans in der Auslage hatte. Noch schnell einen frischen Rotkohl eingesammelt und wir hatten die wichtigsten Zutaten für die Gänsebrust mit Ingwer-Rotkohl zusammen.

Rotkohl im Querschnitt

Die Zubereitung der Gänsebrust ist auch nicht sehr schwierig. Das Meiste erledigt der Backofen, man muss nur an ein paar Schaltern drehen und die Uhr lesen können.

Bei dem Rotkohl ist die meiste Arbeit das Hobeln, aber das geht mit einem Gemüsehobel ganz schnell. Also traut Euch Rotkohl auch mal selber zuzubereiten. Bald zeige ich Euch auch, was man mit dem Rest des Rotkohls noch zaubern kann.

 

Gänsebrust mit Ingwer Rotkohl
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 2-3
Zutaten
  • Zutaten für Portionen
  • 1 Gänsebrust (am Knochen, ca. 700 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 g Rotkohl
  • 1 Zwiebel
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Apfelsaft
  • 1 Stück Ingwerwurzel (daumengroß)
  • 2 Nelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 400 ml Gänsefond (Glas)
  • evt. Stärke
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 150 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Gänsebrust abspülen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Die Gänsebrust in einen Bräter oder Schmorpfanne mit Deckel legen.
  3. Den Bräter in den Ofen stellen, nach 40 Minuten die Hitze für 60 Minuten auf 175° C erhöhen. Jetzt den Deckel abnehmen und die Gänsehaut mit Honig einpinseln und für 10 Minuten unter dem Grill bräunen lassen.
  4. Während die Gans am Schmoren ist, den Rotkohl zubereiten. Dafür die äußeren Blätter und den Strunk entfernen und den Kohl mit einem Gemüsehobel dünn hobeln.
  5. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebelwürfel zusammen mit dem Rotkohl in einen Topf geben. Mit der Brühe und dem Saft aufgiessen und zum Kochen bringen.
  6. Den Ingwer in dünne Scheiben schneiden und mit den restlichen Gewürzen in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen für ungefähr 30 Minuten bei kleiner Hitze schmurgeln lassen.
  7. Gänsebrust nach dem Bräunen aus dem Bräter nehmen und warm stellen. Die Bratflüssigkeit entfetten und zusammen mit dem Gänsefond in einen kleinen Topf geben. Bei starker Hitze ungefähr 15 Minuten lang einkochen, dabei ab und zu umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und evt. mit etwas Stärke abbinden.
  8. Die Gänsebrust vom Knochen lösen. Dafür mit einem scharfen Messer auf beiden Seiten des Knochens entlang schneiden. Die zwei Brustfilets in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit dem Rotkohl und der Sauce auf einen Teller geben.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Bewerte dieses Rezept: