Feigen-Senf-Marmelade

Dieses Rezept hab ich spontan in der Obstabteilung des Supermarktes erhalten. Eigentlich hatte ich schon Gemüse und Obst auf dem Markt eigekauft, und wollte nur noch ein paar Kleinigkeiten besorgen, aber ein Angebotsschild bei den Feigen machte mich neugierig.

Ich wusste zwar noch nicht so genau was ich mit denen anstellen wollte, aber ich musste unbedingt ein paar kaufen. Bei der Qualitätskontrolle, die entschied welche Feigen in meinen Einkaufskorb wanderten, kam ich mit einer anderen Kundin ins Gespräch, die genauso kritisch die besten Feigen aus der Auslage heraussuchte. Sie erzählte mir dass sie jedes Jahr wenn es Feigen im Angebot gibt daraus eine Marmelade zaubert. Sie hielt mir ihren Einkaufszettel hin, auf dem die vier Zutaten für ihr Rezept standen. Das wollte ich auch ausprobieren. Feigenmarmelade hatte ich noch nie gemacht.

Den Traubensaft aus ihrem Rezept hab ich kurzerhand durch Portwein ersetzt, und zusätzlich noch etwas grobkörnigen Senf untergerührt. So schmeckt die Marmelade etwas pikant, und kann gut mit Käse gegessen werden. Aber auch pur oder mit Frischkäse aufm Brötchen schmeckt sie sehr lecker.

Feigen-Senf-Marmelade
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Zutaten
  • 500g Feigen
  • 250g Gelierzucker 2:1
  • 50ml Portwein
  • 2 EL grobkörniger Senf
  • etwas Zitronensaft
Zubereitung
  1. Die Feigen waschen und würfeln.
  2. Zusammen mit den anderen Zutaten in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Einige Minuten sprudelnd kochen lassen, und das Ganze mit dem Zauberstab pürieren. Eine Gelierprobe machen.
  3. Die Marmelade in vorbereitete Gläser füllen und sofort verschliessen. Twist-Off Gläser 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: