Erbsensuppe mit Wasabi

Erbsensuppe-mit-Wasabi

Erbsensuppe-mit-Wasabi-3

Letzte Woche habe ich zum ersten Mal frische Erbsen auf dem Markt gekauft. Bis dato habe ich immer auf die Tiefkühlvariante zurückgegriffen. Dann muss man aber leider auf das Naschen der kleinsten und süßesten Erbsen verzichten, wenn man sie aus den Schoten palt. Definitiv ein Pluspunkt für die frische Ware.

Erbsensuppe-mit-Wasabi-2
Erbsensuppe-mit-Wasabi
Erbsensuppe-mit-Wasabi-4

 

Wenn man die Erbsen erst einmal aus den Schoten herausegepult hat, ist der Rest schnell gemacht. In 15 Minuten ist das ganze Süppchen fertig. Für den Einkauf ist zu beachten, dass man aus 1000g frischen Erbsenschoten ungefähr 400g reine Erbsen erhält.

Die Menge reicht für zwei Personen. Da die Suppe aber trotz der Sahne sehr leicht ist würde ich sie eher als Vorspeise servieren oder noch Brot dazu reichen, wenn sie als Hauptmahlzeit durchgehen soll.

 

Erbsensuppe mit Wasabi
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
  • 200-250 g Erbsen, frisch oder tiefgefroren
  • 1El Butter
  • 1 kleine Zwiebel
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 2 EL Wasabipulver oder Paste
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Zwiebel würfeln und in der Butter glasig braten.
  2. Die Erbsen für zwei Minuten zugeben, dann mit der Brühe und der Sahne ablöschen und zehn Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Alle mit einem Pürierstab pürieren.
  4. Den Wasabi portionsweise zugeben und unterrühren. Zwischendurch immer probieren, da jedes Pulver oder Paste unterschiedlich scharf sein kann. Sofort servieren.
 

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: