Currywurst mit Wedges und Sourcream


Der erste Post nach eine kleinen Blogpause. Ein Grund dafür war der Urlaub auf Kuba. Vielleicht reiche ich da noch einen kleinen Reisebericht nach. Auf jeden Fall hatten wir nach der Heimkehr wieder richtig Lust auf heimische Küche, und was ist schon typischer für Deutschland als die Currywurst? Also gabs die diesmal mit einer selbsgemachten Currysauce. Die Würstchen schmecken natürlich noch besser vom Holzkohlegrill. Es hat sich nur bei zwei Würstchen nicht gelohnt den Grill anzuschmeissen.

4.0 from 1 reviews
Currywurst mit Wedges und Sourcream
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
Für die Currysauce
  • 400 g stückige Tomate (Dose)
  • 2 EL Honig
  • 3 EL Apfelessig
  • 1 ½ EL Gemüsebrühe, instant
  • 1 EL Worcestersauce
  • 1 EL Curry
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • 5 Spritzer Tabasco
Für die Wedges
  • Kartoffeln
  • Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprika
  • Chilli
Für die Sour Cream
  • 200 g saure Sahne
  • 100 g Crème Fraîche
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • 2 feine Bratwürstchen.
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 200°C aufheizen.
  2. Ich fange immer mit der Sour Cream an, dann kann sie noch ein bißchen durchziehen, und gewinnt an Geschmack.
  3. Dafür die Saure Sahne mit der Crème Fraîche verrühren. Die Frühlingzwiebeln in feine Ringe schneiden, die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln, und alles unterheben. Danach mit Zitronensaft und Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Für die Wedges die Kartoffeln gründlich waschen, und mit der Schale in gleichmässig große Spalten scheiden. Da der Kartoffelbedarf immer recht individuell ist, hab ich bewusst keine Mengenangaben gemacht. Das entscheidet man einfach nach Hunger und Tagesform. Die Kartoffeln mit dem Öl und den Gewürzen vermengen und in einer Auflaufform, oder mit einem Backpapier ausgelegtem Backblech für ca 45 Minuten in den Backofen geben.
  5. Jetzt können wir gemütlich die Sauce kochen.
  6. Dafür die Tomaten in einen kleinen Topf geben, und mit allen weiteren Saucenzutaten verrühren und aufkochen lassen. Nach Bedarf nochmal abschmecken und ein bißchen einköcheln lassen.
  7. Jetzt nur noch die Bratwürstchen in einer Pfanne in etwas Fett anbraten und danach in Scheiben schneiden. (Noch besser vom Holzkohlegrill). Zusammen mit der Currysauce und den Wedges mit der Sour Cream servieren.

    2 Comments

    • konrad kopf sagt:

      liebe nicole

      wenn du nur zwei würstchen auf holz grillen willst grillst du sie am besten direkt auf dem anzündkamin (gibts teuer von weber oder günstig ab und an bei aldi). ich bereite so mittlerweile auch rostbraten zu. der ruht danach bei 80 grad im backofen .
      – funtktioniert auch im winter und auf einem mietwohnungsbalkon –
      guten appetit!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Bewerte dieses Rezept: