Clafoutis mit Marzipan und Kirschen [Tim Mälzer]

Clafoutis

Clafoutis ist ein Dessert, das aus dem französischen Limousin stammt. Es bewegt sich zwischen Kuchen und Auflauf und hat eine sehr luftige, samtige Konsistenz. Traditionell werden die Kirschen mit Kern und Stiel mitgebacken, ich habe die aber vorher entsteint, damit das Essen entspannter abläuft.

Nachdem ich richtig pralle, saftige Süßkirschen auf dem Markt erstanden hatte, suchte ich mir ein Rezept für Clafoutis. Dieses Dessert wollte ich seit Jahren schon mal backen, aber immer wenn es mir einfiel, war es gerade keine Kirschenzeit und mit welchen aus dem Glas wollte ich es nicht ausprobieren. Diese Saison hat es geklappt und ich bin immer noch hin und weg. Der Teig sit so fluffig und lecker, dass ich drei Portionen hintereinander gegessen habe. Da ist nichts für den nächsten Tag übrig geblieben.

Da ich noch etwas Marzipan von einem anderen Rezept übrig hatte, bin ich ziemlich schnell auf das Rezept von Tim Mälzer gestossen, der in seinem “Born to cook” Kochbuch diese Variante beschreibt. Ich habe ausnahmsweise mal nichts geändert. Aber vorsicht, das Zeug macht süchtig.

Clafoutis mit Marzipan und Kirschen
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 4
Zutaten
  • 100 g Marzipan
  • 150 ml Milch
  • 4 Eier
  • 50 g Zucker
  • 25 g Mehl
  • 50 g Stärke
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Süßirschen
  • Puderzucker
Zubereitung
  1. Zuerst den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Das Marzipan mit der Milch in einen Mixer geben und pürieren.
  3. Das Eiweiß mit dem Salz und 20 g von dem Zucker zu einem festen Eischnee rühren.
  4. In einer anderen Schüssel das Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Mehl und die Stärke sieben und unterrühren.
  5. Danach die Marzipanmilch zufügen und danach vorsichtig den Eischnee unterheben.
  6. Den Teig in eine Auflaufform oder viele kleine Formen giessen.
  7. Die Kirschen waschen und entsteinen und auf dem Teig verteilen.
  8. Das Ganze ungefähr 20 Minuten backen. Noch warm mit etwas Puderzucker bestäubt servieren.

Merken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: