Bananenkuchen


Ich brauchte eine schnelle Verwertung für ein paar überreife Bananen. Bananapankes gabs aber schon am Wochenende und auf Bananenbrot hatte ich nicht so richtig Lust. In meinem Kochbuch 1000 Recipes To Try Before You Die. Rezepte aus der ganzen Welt. dass ich von zwei Freundinnen zum Einzug geschnekt bekommen habe, ist mir das Rezept für Bananenkuchen aus Namibia ins Auge gefallen. Ich habe einen Teil des Mehls durch gemahlene Mandeln ersetzt. Das gibt dem Kuchen eine tolle Textur. Durch die Bananen ist er sehr saftig, und kann auch noch nach einigen Tagen gegessen werden.

 

Bananenkuchen
 
Autorin:
Zutaten
  • 150 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 4 reife Bananen
  • Saft von 1 Zitrone
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Zuerst die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier trennen, und das Eigelb nach und nach unterrühren. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver sieben und zusammen mit den Mandeln, dem Vanillezucker und dem Salz unter die Eicreme rühren.
  3. Die geschälten Bananen mit dem Zitronensaft pürieren und zu dem Teig geben. Das Eiweiß steif schlagen, und vorsichtig unterheben, so dass die Luftigkeit erhalten bleibt.
  4. Den Teig in eine gefettete Kastenkuchenform geben und ungefähr eine Stunde backen.
  5. Den Kuchen in der Form ein wenig abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und komplett erkalten lassen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: