Ahornsirupeis im Mandelnest



Das Ahornsirupeis hab ich bei Eline gesehen, und hab es gleich auf meine Nachkochliste gesetzt, da ich ständig nach neuen Eisrezepten suche. Ich wollte noch etwas Knuspriges zufügen und hatte die Idee das Eis in einem Mandelnest zu setzen. Das tolle an der Kombination ist, dass man bei dem Eis zwei Eiweiß über hat, die aber gleich für die Mandelnester verwenden kann.
Ein schöner Abschluss zu einem Herbstmenü.

Ahornsirupeis im Mandelnest
 
Autorin:
Portionen: 6
Zutaten
Für das Eis:
  • 30 g Zucker
  • 100 ml Ahornsirup
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 50 ml Crème Fraîche
Für die Mandelnester
  • 3 EL Butter
  • 100 g Zucker
  • 150 g Mandelblättchen
  • 3 EL Mehl
  • 2 Eiweiß
Zubereitung
  1. Den Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Mit der Milch und der Sahne ablöschen, salzen, und so lange köcheln lassen, bis sich das Karamell aufgelöst hat.
  2. Die Eier mit dem Zucker über einem Wasserbad schlagen. Etwas Karamellmilch zufügen. Dann die Eiermasse unter Rühren in die restliche Karamellmilch einrühren, und weiter im Wasserbad schlagen, bis das Eigelb bindet. Hierbei nicht mit dem Rühren aufhören, und darauf achten dass die Masse nicht den Siedepunkt erreicht. Dann würde das Ei stocken, und die Masse wäre nicht mehr rettbar. Das Ganze nennt sich nun Crème Anglaise.
  3. Den Ahorsirup und den Crème fraîche einrühren, und die Masse über nacht im Kühlschrank lagern.
  4. Am nächsten Tag in der Eismaschine frieren lassen.
  5. Die Butter mit dem Zucker in einem Topf schmelzen. In einer Schüssel die Mandelblättchen mit dem Mehl vermengen, das Eiweiß und die Butter-Zucker-Mischung zugeben. Alles miteinander verrühren und ca. 30 Kinuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  6. Währenddessen den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze aufheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit etwas geschmacksneutralem Öl einpinseln. Die Teigmasse in sechs Portionen auf dem Blech verteilen und zu glatten Kreisen streichen. In 10 Minuten goldgelb backen.
  7. Die noch warmen Mandeltaler nach dem Backen in geölte Muffinformen oder kleinen Schälchen vorsichtig zu Nestern formen und erkalten lassen.
  8. Die Nester auf einen Dessertteller setzen und mit einer Kugel Ahornsirupeis füllen.
 

    3 Comments

    • Basler Dybli sagt:

      Guten Tag. Ein interessantes Rezept welches ich gerne nachbasteln möchte. Dazu eine Verständnissfrage: Bei den Eiszutaten ist 2 x 30 g Zucker aufgeführt. Gehören die ersten 30 g Zucker zum ersten Absatz, die Zweiten zum zweiten Absatz der Zubereitung ? Danke für die klärende Auskunft.

      • Nicole sagt:

        Ja, genauso ist es gemeint. 30g Zucker für das Karamell, und 30g Zucker, die mit den Eiern aufgeschlagen werden.
        Freue mich wenn Du über Dein Ergebnis berichtest.
        Viel Spaß beim Nachbasteln.

        • Basler Dybli sagt:

          Nachgebastelt ! Ganz fein !
          Anstelle der zweiten 30 g Zucker habe ich 1/2 Zucker / 1/2 Invertzucker verwendet. DER gewisse Tick punkto “Crèmigkeit”. Nochmals besten Dank für die Rezeptkombi.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept:  

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich akzeptiere