Smurf Latte

Smurf Latte

Frohes Neues Jahr! Ich hoffe Ihr habt gut ins Jahr 2018 gestartet. Bei mir gehts erstmal mit etwas Gesundem los. Wie wäre es den morgendlichen Kaffee mal durch eine Smurf Latte zu ersetzen? Kennt Ihr nicht? Gleich schon.

Ein neuer Foodtrend, der uns aus Melbourne erreicht hat, ist die Smurf Latte. Smurf heisst nichts anderes als Schlumpf auf englisch und kommt wie das bekannte Schlumpfeis in schickem Blau daher. Ich bin davon ausgegangen, dass die Welt so ein blaues Getränk nicht braucht, aber ich muss sagen, es schmeckt wirklich lecker.

Die meisten werden sich wahrscheinlich fragen, wie die blaue Farbe zustande kommt. Keine Angst, in meiner Küche wurde kein Schlumpf gequält und ausgepresst. Es gibt nämlich einen natürlichen blauen Farbstoff, der aus der Spirulina Alge gewonnen werden kann. Durch Kaltextraktion kann man den rein blauen Farbstoff Phycocyanin gewinnen.

Spirulina Pulver

Meinen Farbstoff habe ich über die Firma Pure Raw bezogen, die im beschaulichen Klötze in Sachsen Anhalt sitzt und eng mit der dort ansässigen Algenfarm zusammenarbeitet. Sie vertreibt den Farbstoff unter den Namen Magic Blue. Alles made in Germany und rein natürlich.

Der Rest der Smurf Latte ist einfach Kokosmilch, Ingwer und ein wenig Zitronensaft. Fertig ist die Schlumpf oder Smurf Latte.

Smurf Latte
Smurf Latte

 

Smurf Latte
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 1
Zutaten
  • 120 ml Kokosmilch
  • 1 Stück Ingwer (1cm)
  • ½ Zitrone
  • 1 TL Agavendicksaft
  • ½ TL Spirulina-Pulver (Magic Blue)
  • Rote-Bete oder Spirulina-Pulver zur Dekoration
Zubereitung
  1. Die Kokosmilch in einem Topf erwärmen.
  2. Den Ingwer fein reiben und dazugeben.
  3. Die Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit dem Agavendicksaft hinzugeben.
  4. Langsam das Spirulina-Pulver unterrühren.
  5. Mit einem Milchschäumer aufschäumen und dann in ein Glas geben.
  6. Mit dem Pulver dekorieren und servieren.

Hat Dir das Rezept gefallen? Dann pinne es doch auf Pinterest.

Smurf Latte Pinterest

 

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: