Sesammöhren mit Hummus

Sesammöhren mit Hummus

Ich liebe Hummus und bereite ihn regelmässig zu. Da er sich mehrere Tage im Kühlschrank hält, mache ich gleich größere Mengen und kann dann schnell ein leckeres Abendessen zaubern. Diesmal gibt es im Ofen gegarte Sesammöhren dazu.

Mein Hummusrezept habe ich Euch schon vor langer Zeit gezeigt, der wird einfach im Standmixer zusammengerührt. Nebenher dann die Möhren schneiden und in eine Auflaufform legen. Dann ist die meiste Arbeit schon gemacht und man kann sich auf ein sättigendes und sehr leckeres Abendessen freuen, das zudem noch vegan ist.

Gerade die verschiedenen Texturen und Temperaturen auf dem Teller machen das Essen spannend. Hier trifft sich cremig und knackig und warm und kalt. Unbedingt ausprobieren. Wie esst Ihr Hummus am liebsten?

Hummus mit Möhren

Sesammöhren mit Hummus
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
  • 400 g Möhren
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Honig
  • 1cm Ingwer
  • 1 kleine Chilischote
  • 5 Stiele Koriander
  • 1 EL Sesam (schwarz oder hell)
  • 2 Portionen Hummus
Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Die Möhren, wenn nötig schälen, sonst nur gut waschen, dann vierteln und in eine kleine Auflaufform legen. Mit dem Olivenöl und dem Honig beträufeln.
  3. Den Ingwer reiben, die Chili fein hacken und beides über die Möhren geben. Im Backofen bei 180 °C 20 Minuten backen.
  4. Währenddessen den Sesam in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis er leicht gebräunt ist.
  5. Die Möhren zusammen mit dem Hummus auf einem Teller anrichten und mit dem Sesam und frischem Koriander bestreuen.
 

Hat Euch das Rezept gefallen, dann pinnt es doch auf Pinterest.

 

Merken

Merken

    2 Comments

    • stephanie sagt:

      Hallo Nicole,
      das Rezept klingt wirklich wunderbar und die Bilder sind wirklich toll. Da möchte man sich gleich zu dir an den Tisch setzen.
      Lieben Gruß
      Stephanie

      • Nicole sagt:

        Hallo Stephanie,
        freue mich dass Dir mein Rezept gefällt. Bin auch gerade mal zu Dir „rübergehüpft“ und habe dort auch tolle Sachen entdeckt.
        Lieben Gruß nach Bremen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: