Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre

Rhabarber-Erdbeer-Konfituere

Rhabarber-Erdbeer-Konfituere

Endlich Erdbeerzeit.  Wenn Rhabarber und Erdbeeren gleichzeitig Saison haben, ist für mich eine der schönsten Zeiten im Jahr. Die beiden schmecken zusammen nämlich noch besser als alleine, so wie hier in der Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre.

 

Wusstet ihr dass der Begriff Marmelade geschützt ist und nur Fruchtaufstriche aus Zitrusfrüchten diesen Namen tragen dürfen? Umgangssprachlich werden bei uns immer noch Fruchtaufstriche aus den verschiedensten Früchten Marmelade genannt, aber wir wären nicht in Deutschland, wenn es nicht sogar eine Konfitürenverordnung gibt, in der alles genau festgehalten ist. Seit 2003 bestimmt sie die unterschiedlichen Bezeichnungen und unterscheidet genau zwischen Konfitüre, Marmelade und Fruchtaufstrich. Achtet das nächste Mal im Supermarkt mal darauf, was alles auf den entsprechenden Gläsern steht.

Rhabarber-Erdbeer-Konfituere-2

Da Erdbeeren und Rhabarber wenig Pektin enthalten, dass für das Gelieren wichtig ist, habe ich noch Zitronensaft zugefügt. Sonst kann es schonmal vorkommen, dass die Konfitüre recht flüssig wird.

Rhabarber-Erdbeer-Konfituere-3

Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Zutaten
  • 500 g Erdbeeren
  • 500 g Rhabarber
  • 1 Vanillestange
  • 1 Zitrone
  • 500 g Gelierzucker 2:1
Zubereitung
  1. Erdbeeren und Rhabarber putzen, erst dann abwiegen und in einen weiten Topf geben.
  2. Die Vanillestange auskratzen und das Mark und die Stange in den Topf geben.
  3. Die Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit dem Zucker in den Topf geben.
  4. Alles miteinander vermengen und zum Kochen bringen. Gelierprobe machen.
  5. Drei-fünf Minuten köcheln lassen und noch heiß in Twist-Off-Gläser füllen und verschliessen.
 

    Schreib einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: