Edamame mit Meersalz

Edamame mit Meersalz

Edamame heißt im japanischen soviel wie „Bohnen am Zweig“. Gemeint sind damit die noch unreif geernteten Sojabohnen. In Japan werden sie gerne als Snack zum Bier gerreicht. Bei uns tauchen sie oft als Vorspeise in japanischen Restaurants auf. Egal wie ihr sie geniessen wollt, die Zubereitung dauert nur fünf Minuten, da kann die Edamame auch mal öfters in den Speisenplan einbauen.

Werbung*

Edamame mit Meersalz
Edamame mit Meersalz

 

Die Edamame findet ihr im Asialaden in der Tiefkühlabteilung. Die Sojabohnen enthalten wie alle Hülsenfrüchte viele Proteine und Ballaststoffe. Deswegen sind sie ein sehr gesunder Snack und eine echte Alternative zur Chipstüte vor dem Fernseher. Die Bohnen werden dann direkt mit dem Mund aus den Hülsen gezuzelt. Die Hülsen dürft ihr dabei aber nicht essen.

Die Edamame habe ich in Schälchen des formschönen Services O – The Better Place von Kahla serviert. Falls Ihr Euch jetzt auch ein wenig in das Design von O-the better place verliebt habt, habe ich eine gute Nachrichten für Euch. Wenn Ihr Euch über die Links, die in diesem Beitrag eingebaut sind, oder auch permanent in der Sidebar, zum Kahla Porzellanshop klickt, werden Euch atomatisch 10 % von Eurem Warenkorbwert abgezogen. Ist das nicht der Knaller? 10 Prozent Rabatt, einfach so, weil Ihr meine Leser seid. Endlich mal wieder die Gelegenheit ein bisschen formschönes Porzallan auf den Tisch und in die Schränke zu zaubern.

Und jetzt viel Spaß beim Snacken.

Edamame mit Meersalz

Edamame mit Meersalz
 
Vorbereitung
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autorin:
Portionen: 2
Zutaten
  • 400 g Edamame (TK)
  • 1 EL Meersalz
  • Fleuer de Sel zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Einen Liter Wasser zum Kochen bringen und das Meersalz hinzufügen.
  2. Die Edamame für 5 Minuten in dem Salzwasser kochen.
  3. Eine Schote probieren, wenn der gewünschte Gargrad erreicht ist, die Bohnen abseihen und mit Fleur de Sel bestreuen und servieren.
 

 

Dir gefällt das Rezept? Dann pinne es doch auf Pinterest.

Edamame

*WERBUNG: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Kahla Porzellan entstanden, die mir das Dekor „O – The Better Place“ freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit. Die Links zu Kahla sind Affiliate Links. Wenn Ihr bestellt bekomme ich eine kleine Provision, Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr, sondern bekommt in diesem Fall noch 10 % Rabatt.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

    Bewerte dieses Rezept: