Kakao-Lammlachse mit Erdbeerchutney

Auch bei uns gab es zu Ostern Lamm. Und Zwar Kakao-Lammlachse, die ich mit einem frischen Erdbeerchutney, und einem Mirabellenchutney, dass ich letztes Jahr nach diesem Rezept eingekocht hatte, serviert habe. Bei der Beilage war ich wenig kreativ. Es gab mal wieder Feldsalat mit einem “Frei-Schnauze-Dressing” dass ich in ähnlichen Formen schon öfter verbloggt hab. Deswegen gibt es dafür heute kein Rezept. Alternativ würden sich auch Cous Cous oder ein Kartoffelgratin gut dazu machen.
Mit dem Rezept nehme ich an dem Blog Event Lamm ganz ohne Wolle von Peter teil, dass Zorra veranstaltet. Dort tummeln sich schon äußerst leckere Lammrezepte, die schon wieder meine Nachkochliste verlängert haben.

Blog-Event LXXVI - Lamm, ganz ohne Wolle (Einsendeschluss 15. April 2012)

Erdbeerchutney

  • 750 Gramm Erdbeeren
  • 1 Chilischote
  • 3 Schalotten
  • 100g Zucker
  • 80ml Himbeeressig
  • Meersalz

Für das Lamm für 2 Personen:

  • 2 Lammlachse
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 TL Fleur de Sel

Zubereitung:
Das Chutney mache ich immer auf Vorrat, deswegen ist die Menge hier ein bißchen großzügig bemessen. Das ergibt ungefähr zwei bis drei kleine Einmachgläser. Die kommen entweder beim nächsten Lamm zum Einsatz, oder begleiten eine Käseplatte.
Die Erdbeeren abpsülen, vom Grün befreien und in Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und fein Würfeln. Die Chilischote halbieren, entkernen und auch fein würfeln. Hierbei mit Handschuhen arbeiten, das Capsaicin aus der Schote sorgt sonst für böse Schmerzen unter den Fingernägeln.
Die Erdbeeren zusammen mit den Schalotten und der Chilischote in einen Topf geben und den Zucker und den Essig zufügen. Bei mittlerer Hitze ungefähr 40 Minuten dickflüssig einköcheln lassen. Mit etwas Fleur de Sel abschmecken und in Twist-Off-Gläser abfüllen.

Die Lammlachse abspülen, trocken tupfen und eventuell noch parieren. In einer Pfanne Butterschmalz oder ein bißchen Öl heiß werden Lassen, und das Fleisch ungefähr 8 Minuten von beiden Seiten braten und dabei pfeffern. Danach in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen. Mit Kakao bestäuben, und Fleur de Sel drüberstreuen. Zusammen mit dem Chutney servieren.

5 thoughts on “Kakao-Lammlachse mit Erdbeerchutney

  1. Bin auf der Suche nach einem Rezept für Erdbeerchutney hier gelandet und die Kombi klingt ja mal megalecker!!!
    Aber wie kommt frau auf die Idee Kakao aufs Lamm zu streuen?? :) )

    VG aus der Nähe,
    Nicole

  2. Hallo Nicole =)
    das ist auch megalecker. Unbedingt nachkochen. Und es ist so simpel.
    Das mit dem Kakao hab ich irgendwo mal gelesen. Wenn man es nicht weiß, schmeckt man ihn gar nicht raus, gibt aber ne leckere Note. Es ist ja auch der ungesüßte Backkakao. Das sollte ich da vielleicht nochmal zuschreiben. Viel Spaß beim Ausprobieren.

  3. Ich kannte bisher nur die Variante, dass man bei Soßen ein Stück Schokolade einschmelzen kann und dass eine besondere Note verleiht (bei dunklen Soßen Zartbitterschokolade und bei hellen Soßen weisse Schokolade).
    Und nachkochen werde ich dein lecker Rezept auf jeden Fall, vielleicht schmeißen wir die Lammlachse am WE ja sogar auf den Grill, vorrausgesetzt das Wetter spielt im Taunus mit!! :)

    Grüssle,
    Nicole

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


2 × eight =